Bio-Rotwein »Verano Ácrata 2016« [0,75l-Flasche]

8,50 

Grundpreis 11,33  / l

Verano Ácrata – ein Wein für den langen Sommer der Anarchie

Preis ab 12 Flaschen (Karton): € 8,25 pro Flasche

Lieferzeit: nächster und letzter Versand in diesem Jahr in KW52 - bei Bestellungen bis zum 16.12.2018 - keine Bestellbearbeitung zw dem 17.12.2018 und 14.01.2019

Vorrätig

Artikelnummer: AE001 Kategorie:

Beschreibung

Der Verano Ácrata ist ein Wein, der traditionelle Weinherstellung, nachhaltige Produktionsweise und Geschmack verbindet. Ein Wein, mit einem eigenen Charakter. Gereift in den natürlichen Weinkellern Adrada de Hazas, in denen sich bereits in den 1920ern die Landarbeiter der lokalen CNT versammelten, fühlt er sich nicht nur im Namen der libertären Arbeiterbewegung verbunden.

Kein glatt getrimmter Industrie-Wein, auch im Geschmack ein Anarchist: Ein junger Roter mit viel schwarzer Seele, der nicht wie ein gängiger Ribera del Duero daherkommt. Ein Naturprodukt, das vor allem durch seine Produktionsweise und seine autochthonen Rebsorten an Charakter gewinnt. Im Vergleich zum 2015ern fruchtbetonter, aber nicht weniger markant. Ein unprätentiöser, aber eigenwilliger Tinto Joven, den es Spaß macht zu trinken.

Bio-Rotwein, D.O. Ribera del Duero, 2016, 14 % Alk, Rebsorten: Tempranillo, Garnacha, Albillo und Pirulés, vegan, enthält Sulfit

Gebindegröße: 12 Flaschen

Maße

Gewicht 1135 g

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Bio-Rotwein »Verano Ácrata 2016« [0,75l-Flasche]“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Die Weinberge des Verano Ácrata befinden sich im Süden der Provinz Burgos, am Ufer des Duero-Flusses. Das Anbaugebiet in 1.000 Meter Höhe, auf Kalkstein und steinigen Boden, ist geprägt von alten Rebsorten wie Garnacha, Pirules, Albillo und Tempranillo - der vorherrschenden Sorte des Ribera del Duero.

Die einzelnen Rebstöcke sind zum Teil über 100 Jahre alt und verdanken ihr Überleben Jesús Lázaro und Maite Perera. Ihrer Bodega Kirios de Adrada liegt nicht nur der Erhalt historisch wertvoller Rebsorten am Herzen, der Familienbetrieb war auch der erste des Anbaugebiets Ribera del Duero, der nach Bio-Standards produzierte.

Bei der Zubereitung des Weins werden absolut keine Chemikalien verwendet. Unkraut wird nicht mit Pestiziden bekämpft, sondern mit der Hacke und mit leichten Maschinen. Die Trauben werden gleich am Weinberg ausgelesen und die Kisten noch am selben Tag in den Weinkeller gebracht. Die Gärung wird durch den natürlichen Hefepilz der Trauben hervorgerufen. Der Wein wird später weder gefiltert noch geklärt, und er verbringt mindestens 6 Monate in der Flasche.

Die Herstellung des Weines ohne Zusatzstoffe erfordert während des gesamten Prozesses besondere Sorgfalt, lässt aber die natürliche Alchemie entstehen, aus der aus den Trauben ein unverwechselbarer, authentischer Wein mit einzigartigen Geschmacksnoten entsteht.

Der Verano Àcrata wurde eigens für die Kooperative ACTYVA, die 2014 von der CNT Extremadura gegründet wurde, und für die union coop // föderation produziert. Der Wein ist nicht nur eine Hommage an die Kämpfe der Vergangenheit, er finanziert aus seinen Gewinnen auch zum Teil die CNT und die union coop // föderation.