Broschüre »Hansi Oostinga – Babylo(h)n«

2,50 

Die Aufarbeitung eines zentralen Arbeitskampfes der FAU Berlin

Lieferzeit: nächster und letzter Versand in diesem Jahr in KW52 - bei Bestellungen bis zum 16.12.2018 - keine Bestellbearbeitung zw dem 17.12.2018 und 14.01.2019

Nur noch 2 vorrätig

Artikelnummer: FAU002 Kategorie:

Beschreibung

Ein Arbeitskampf in einem kleinen Berliner Kino mit nicht einmal drei dutzend Beschäftigten schlug 2009/2010 ungewöhnlich hohe Wellen. In dem hochsubventionierten Vorzeige-Objekt der damals regierenden Linkspartei hatten es erstmals einige prekäre Teilzeitkräfte gewagt, die Frage nach einer adäquaten Interessenvertretung selbst zu beantworten, und brachten die politische und gewerkschaftliche Landschaft der Hauptstadt damit ordentlich in Wallung. Das Kino Babylon wurde zum Politikum. Nicht nur der Berliner Senat, die höheren Etagen der Linkspartei und der Gewerkschaft ver.di fühlten sich genötigt, zu intervenieren, letztlich wurde die Frage, was überhaupt eine Gewerkschaft ist, neu gestellt.
Der Konflikt zeigte, dass auch in Kleinbetrieben mit prekären Verhältnissen offensive Kämpfe und gewerkschaftliche Alternativen nicht nur nötig, sondern auch möglich sind, aber auch, mit welcher Vehemenz genau dies verhindert werden sollte. Um so wichtiger, aus dieser Erfahrung zu lernen.

Der Beitrag von Hansi Ostinga über die Auseinandersetzung um das im Alternativmilieu verwurzelte Berliner Kino Babylon ist viel mehr als ein Bericht über einen Arbeitskampf. Hier bewies die FAU (Freie Arbeiterinnen- und Arbeiter Union) mit einer völlig anderen Gewerkschaftskultur und -bewegung, wie gekämpft werden muss, während die Rolle von ver.di und der Partei Die Linke in diesem Konflikt oft recht fragwürdig war.
Kossawa

Broschüre, 2015,Syndikat A, 36 Seiten, ISBN: 9783981713893

Maße

Gewicht 60 g
Größe 21.5 x 15.2 x 0.5 cm

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Broschüre »Hansi Oostinga – Babylo(h)n«“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Produktvideo

Die FAU Berlin ist eine un­abhängige Basis­gewerkschaft in der Tradition des Anarchosyndikalismus. In den letzten Jahren erlebte sie grad in den prekarisierten Bereichen einen Aufschwung.