Bio-Kräutertee »Tilleul des Baronnies (Lindenblüte)«

4,90 

Grundpreis 13,62  / 100 g

Nur in wenigen Gemeinden in der Provence wird diese außergewöhnliche Lindenblüte angebaut. Sehr günstige klimatische Bedingungen und leidenschaftliche Erzeuger sind für dieses Spitzenprodukt verantwortlich

Lieferzeit: nächster und letzter Versand in diesem Jahr in KW52 - bei Bestellungen bis zum 16.12.2018 - keine Bestellbearbeitung zw dem 17.12.2018 und 14.01.2019

Vorrätig

Artikelnummer: ST018-1 Kategorie:

Beschreibung

Bio-Kräutertee Lindenblüte, regionale Produktion, 100% Bio-Lindenblüte, 36g, 20 Musselinbeutel pro Packung

Maße

Gewicht 58 g
Größe 12.5 x 6 x 6 cm

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Bio-Kräutertee »Tilleul des Baronnies (Lindenblüte)«“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Produktvideo

Der Kampf der "Tee-Rebellen von Gémenos" gegen die Abwicklung ihres Werkes schlug auch hierzulande Wellen. Ursprünglich eine Unilever-Tochter namens Fralib, übernahm die Belegschaft im Mai 2014 nach mehr als dreijährigem Kampf und Besetzung die Produktion und stellte sie unter Selbstverwaltung. Als neu gegründete Kooperative SCOP-TI produzieren die aktuell 58 Mitglieder der Genossenschaft weiterhin Tee unter der Eigenmarke 1336. Darüber hinaus produziert SCOP-TI inzwischen Bio-Tees und arbeitet am Aufbau eigener Handelsbeziehungen, so beziehen sie die Teeblätter aus fairem Handel und Lindenblütentee aus regionaler Produktion. Mit Hilfe der in der union coop // föderation organisierten Betriebe wollen wir einen regelmäßigen Import und Vertrieb für SCOP-TI-Produkte organisieren, da diese in Deutschland bisher nicht erhältlich sind.

Die Idee entstand auf dem Euromediterranean Workers Economy Treffen 2016 in Thessaloniki. Dort wurden Ansätze diskutiert, wie (internationale) Vertriebsnetzwerke zwischen übernommenen Fabriken und Kollektiven organisiert werden könnten. Als union coop // föderation möchten wir nun damit loslegen und versuchen kostendeckend unter Ausnutzung bestehender Kapazitäten in den Mitgliedsbetrieben einen Vertrieb für SCOP-TI aufzubauen.

Weiterführende Links