„Für ’nen Fünfer die Stunde“: taz berichtet über die Kurierbranche und das Fahrwerk

with Keine Kommentare

Am 11.03.17 erschien in der taz.am wochenende ein mehrseitiger Artikel, der die Arbeitsbedingungen der Berliner Fahrradkurier*innen beleuchtet. Berichtet wird nicht nur über den von der FAU unterstützten Kampf eines Kurierfahrers, sondern auch über das Kollektiv Fahrwerk. Deutlich wird in dem Artikel von Ralf Pauli das gemeinsame Interesse, die miesen Arbeitsbedingungen in der Branche zu ändern – und der Sinn, sich gemeinsam zu organisieren.

Den vollständigen Artikel findet ihr hier als PDF oder (ohne Bilder) hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.