Verano Ácrata – der Wein zur Revolution

with Keine Kommentare

Die union coop // föderation hat gemeinsam mit der spanischen CNT, dem Cafe Libertad Kollektiv und dem BBBFarming-Netzwerk einen passenden Wein importiert, um auf den 80. Jahrestag der Spanischen Revolution anzustossen: Den Verano Ácrata – Ribera del Duero, biologisch, vegan, traditionel angebaut – ein kräftiger runder Rotwein.

Rainer Balcerowiak hat ihn bereits für seinen Blog Genuss ist Notwehr probieren dürfen:

Ich habe wohl noch nie einen derartig politisch korrekten Wein im Glas gehabt. Und das nicht nur, weil der „Verano Acrata“ konsequent ökologisch erzeugt wird, wozu auch manuelle Weinbergspflege und Lese sowie der ausschließliche Einsatz von Pflügen mit Pferden, Maultieren oder Eseln gehören. Aber wie angedeutet: Das könnten ein spanischer Faschist oder ein deutscher Winzer, der mit der AfD sympathisiert, auch hinbekommen. Doch dieser Wein wird von einem kleinen Kollektivbetrieb im Ribera Del Duero produziert, der zu einem Netzwerk von Agrarbetrieben gehört, das maßgeblich von der traditionsreichen anarcho-syndikalistischen Gewerkschaft CNTaufgebaut wurde. Da kommt dann aus dem Glas nicht nur ein intensiver Duft von getrockneten Kräutern sowie roten und schwarzen Beeren (anarcho-syndikalistisch eben), sondern auch der lange Atem des spanischen Bürgerkriegs, des antifaschistischen Widerstands gegen Franco und der revolutionären spanischen Landarbeiterbewegung. Vielleicht auch, weil die Rebstöcke des Betriebs teilweise um die 100 Jahre alt sind.

Derzeit ist der Wein u.a. bei Dr Pogo Veganladenkollektiv, SPENTA-Laden Berlin und dem Cafe Libertad Kollektiv  erhältlich.

Deine Gedanken zu diesem Thema